1. Damen: Tabellenführung verteidigt
HC Bremen 26:19 in Fredenbeck

Bremen. Beim Aufwärmen hielten sich die Spielerinnen des HC Bremen noch etwas zurück – das Auswärtsspiel in der Handball-Landesklasse (Krage) der Frauen dagegen dominierte die Mannschaft um Trainerin Andrea Wiegandt und ihre Assistentin Marissa Deters dagegen vom Anwurf weg. „Wir fingen zwar auch etwas verhalten an“, berichtete Deters, die auch auf dem Feld stand und mit insgesamt fünf Toren einen erheblichen Anteil am letztlich ebenso deutlichen wie verdienten 26:19 (13:12)-Erfolg beisteuern konnte.

Nachdem die Gastgeberinnen um ihre Top-Torschützin Kerrin Schröder (fünf Tore)nach dem Anwurf mit 1:0 und 3:1 in Front lagen, glichen die Gäste zunächst aus, setzten sich anschließend zeitweise auf bis zu drei Tore ab (11:8/24.) und – zitterten sich letztlich mit einem Treffer Vorsprung in die Halbzeitpause. „Wir mussten unsere Abwehr früh umstellen“, erläuterte Marissa Deters, „weil Reneé Tebje schnell kurz vor einer Disqualifikation stand.“ Den Part der besten HC-Werferin im Angriff und der härtesten Abwehrspielerin übernahm Sara Lagemann, „die unsere Defensive wirklich gut dirigiert hat“, lobte Deters unmittelbar nach der Schlusssirene.

In Durchgang zwei eröffnete Lisa-Marie Jarzembowski (3/3) den Torreigen der Gäste, bis ungefähr Mitte der zweiten Hälfte setzten sich die Bremerinnen auf fünf Tore ab (21:16/47.), die Gegenwehr des VfL erlahmte zusehends. „Wir gewannen immer mehr Sicherheit in der Abwehr“, begründete Marissa Deters den furiosen Zwischenspurt ihrer Mannschaft, haderte gleichzeitig allerdings mit der Chancenverwertung: „Wir haben viele klare Möglichkeiten nicht genutzt“, erläuterte Deters, „deshalb mussten wir bis zum Schluss um den Erfolg bangen.“ Nachdem die Gastgeberinnen als finale Maßnahme mit einer offenen Manndeckung agierten, nutzten die Gäste die nun immer größer werdenden Räume, um mit präzise vorgetragenen Tempogegenstößen und großer Effektivität im Torabschluss den letztlich verdienten Sieg in trockene Tücher zu bringen und die Tabellenführung vor dem mit Spannung erwarteten Stadtderby bei der SVGO Bremen (Sonnabend, 5. Oktober, 18.30 Uhr) zu verteidigen.

HC Bremen: Rathjen, Repty; Webner, Beckmann, Mähr, Otto, Lagemann (1), Kießling (1), Jarzembowski (3/3), Ahlers (4), Deters (5/3), Tebje (5), Frank (7).

Nächste Spieltermine

 

17:15
1. Damen

Elsflether TB — HC Bremen

18:00
1. Herren

TuS Haren — HC Bremen

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TSG Altenhagen-Heepen

15:00
2. Damen

TS Woltmershausen — HC Bremen

17:30
2. Herren

HC Bremen — SV Werder