Absturz nach der Pause
Hastedt verliert erst Yannick Schäfer, dann gegen Barnstorf 17:26

Bremen. Die Oberliga-Partie war keine fünf Minuten alt, da mussten die Handballer der SG HC Bremen/Hastedt bereits ohne ihren Abwehrchef auskommen. Yannick Schäfer hatte noch das 1:1 erzielt, wurde dabei jedoch so heftig am Wurfarm gerissen, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Dieser Ausfall schien für die Bremer in ihrem ersten Saison-Heimspiel schon so etwas wie der Anfang vom Ende zu sein. Denn trotz einer noch guten ersten Hälfte musste sich die Mannschaft von Spielertrainer Marten Franke der HSG Barnstorf/Diepholz am Ende mit 17:26 (13:11) geschlagen geben.
„Da gibt es nicht viel schön zu reden. Nach der Pause haben wir kollektiv nur noch wenig hinbekommen“, sagte Franke, der diesmal mit drei Toren weit unter seinen Möglichkeiten blieb. Die HSG Barnstorf/Diepholz, die mit diesem Erfolg vorerst die Tabellenführung übernahm, hatte sich diesen Erfolg allerdings auch verdient. Natürlich profitierten die Gäste dabei auch vom Ausfall Schäfers – später musste auch noch Hastedt Sebastian Heller nach einer Knieverletzung vom Feld – letztlich stellten sie jedoch vor allem eine recht stabile 3:2:1-Deckung und nahmen Marten Franke immer mal wieder – und die letzten 15 Minuten komplett – in Manndeckung. Nach der Halbzeitpause stand bei der HSG mit Frederik Hohnstedt auch noch ein Meister seines Faches zwischen den Pfosten. Der hatte bereits beim 26:18-Sieg gegen Neerstedt überragend gehalten. „Wir haben zwar auch nicht immer clever geworfen, aber Hohnstedt hatte gleich acht, neun unserer hundertprozentigen Chancen pariert“, sagte Franke.
So zogen die Gäste nach dem 13:13 (33.) über 15:14 (38.) auf 21:14 (49.) davon. Am Ende versuchten es die Bremer noch einmal mit dem siebten Feldspieler, die Niederlage war jedoch nicht mehr abzuwenden. Am kommenden Sonntag (17 Uhr) soll jetzt beim Elsflether TB jetzt der erste Saisonsieg her.

HC Bremen/Hastedt: Prieß, Bassam; Felix Fietze (1), Laube, Ehmke, Till (3). Franke (3), Schäfer (1), Kai Wiezorrek (2), Heller (2), Ole Fietze (2), Jan Wiezorrek (2), Winkelmann (1).

Nächste Spieltermine

 

9:00
D-Jugend

ATSV Habenhausen — HC Bremen

16:00
B-Jugend

HC Bremen — TV Bissendorf

19:30
1. Herren

HC Bremen — TSG Hatten-Sandkrug

13:30
B-Jugend 2

HV Lueneburg — HC Bremen

14:30
A-Jugend

THW Kiel — HC Bremen