Damen: HC Bremen quält sich zum Sieg

Bremen. Wäre die Begegnung in der Handball-Landesklasse der Frauen zwischen dem TuS Rotenburg und Spitzenreiter HC Bremen bereits nach 30 Minuten beendet worden, hätten die Gastgeberinnen um die bärenstarke Top-Torschützin Alina Bruns (neun Tore/sechs Siebenmeter) für eine faustdicke Überraschung gesorgt – zur Pause führten die Wümme-Frauen nämlich mit vier Toren Vorsprung. Doch nach der regulären Schlusssirene hatten die Spielerinnen von HC-Trainerin Andrea Wiegandt die Partie komplett zu ihren Gunsten gedreht und verließen die Halle schließlich mit einem etwas schmeichelhaften 25:21 (11:15)-Auswärtserfolg. „Rotenburg hat uns alles abverlangt“, bilanzierte Wiegandt, „und wir sind überhaupt nicht in unser gewohntes Spiel gekommen, dadurch sind wir über beinahe 50 Minuten immer einem Rückstand hinterhergelaufen.“

Nach der fast schon desaströs verlaufenen ersten Hälfte rüttelte die Jung-Trainerin ihr Team mit einer wortgewaltigen Kabinenpredigt wach. „Ich habe sie daran erinnert“, skizzierte Wiegandt ihre Ansprache, „dass wir in dieser Liga gegen jede Mannschaft gewinnen können, wenn wir über 60 Minuten kämpfen.“ Das hatte der noch immer verlustpunktfreie HC Bremen in der Hinrunde mehrfach unter Beweis gestellt – und auch dieses Mal gelang dem Team rechtzeitig die Rückkehr zu alter Stärke. „Nach der Halbzeit kämpften wir uns wieder heran“, zeigte sich Wiegandt zufrieden mit der Reaktion ihrer Spielerinnen, „und fingen langsam an, das Spiel zu dominieren.“ Nachdem Marissa Deters per Siebenmeter zum Ausgleich getroffen hatte (20:20/50.), sorgte Lisa-Marie Jarzembowski erstmals für die Führung der Gäste, die der Tabellenführer bis zum Ende nicht mehr abgab. „Ich bin unglaublich stolz auf meine Mannschaft“, freute sich Andrea Wiegandt, „und es ist schön zu sehen, wie die Mädels sich gegenseitig aufbauen und füreinander kämpfen.“

HC Bremen: Rathjen, Repty; Webner, Otto, Lagemann, Hagedorn (1), Becker (1), Jarzembowski (2/1), Giese (2), Kriete (3), Ahlers (3), Frank (3), Tebje (4), Deters (6/3).

Nächste Spieltermine

 

19:00
A-Jugend

HSG Handball Lemgo — HC Bremen

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TuSEM Essen

19:30
A-Jugend

VfL Horneburg — HC Bremen

20:00
1. Herren

HSG Hunte-Aue-Loewen — HC Bremen

11:20
E-Jugend

SG Findorff — HC Bremen