Der Knoten ist endlich geplatzt
Hastedt gelingt beim 19:17 gegen Delmenhorst der erste Saisonsieg

Bremen. Nikolai Wachowiak konnte nach dem 19:17 (9:11)-Heimsieg gegen den VfL Stade II erst einmal ordentlich tief durchatmen. „Endlich ist der Knoten geplatzt“, freute sich der Trainer der Landesliga-Handballerinnen der SG HC Bremen/Hastedt nach dem ersten Saisonsieg seiner Mannschaft. Durch den Erfolg schöpft das Team um seine beste Werferinnen Melina Frank und Jana Kießling (jeweils fünf Tore) schöpft nun auch wieder Hoffnung, den Ligaverbleib doch noch aus eigener Kraft zu schaffen.

Nachdem sich beide Teams in der ersten Viertelstunde nahezu gleichstark präsentierten, schlichen sich in der Abwehr der Gastgeberinnen zunehmend Unkonzentriertheiten ein, die Verunsicherung war deutlich spürbar. „Wir waren oft zu hektisch und haben vorne leichte Bälle verloren, die Stade hinten zu Toren gegen uns nutzen konnte“, reüssierte der Coach. Erst langsam holte sich das Team über eigene Tore das nötige Selbstvertrauen zurück. Allerdings ging es dennoch mit zwei Toren Rückstand in die Halbzeitpause.

In der Pause forderte der Trainer mehr Konzentration und vernünftige Absprachen im Deckungsverbund ein und stellte offensiv etwas um. Mit einer höheren Aggressivität kauften die Spielerinnern ihren Gegnerinnen zunehmend den Schneid ab und sorgten über die sogenannte zweite Welle im Angriff für Gefahr. Ein Doppelschlag von Melina Frank sorgt für den umjubelten Ausgleich (33.) und obwohl Hastedt in der 45. Minute neuerlich mit zwei Toren hinten lag, ließen sich Bremerinnen von der Zuversicht ihres Trainers anstecken. Per Siebenmeter sorgte Sara Lagemann für den Ausgleich (50.), in der Folge drehte Hastedt den Spieß um und die Spielerinnen dürften sich nach dem letzten Treffer durch Melina Frank über ein lange nicht mehr gespürtes Erfolgserlebnis freuen. „Ich hoffe“, sagte Wachowiak, dass uns das den Schub geben wird, um am Sonnabend gegen Stade nachzulegen.“

SG: Loeffler; Kelm, Hagedorn (1), Ahlers, M. Mähr, Frank (5), Lagemann (4/4), Becker (3), Burmeister (1), Kießling (5), Becker, Heuchert, Brünjes.

Nächste Spieltermine

 

17:15
1. Damen

Elsflether TB — HC Bremen

18:00
1. Herren

TuS Haren — HC Bremen

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TSG Altenhagen-Heepen

15:00
2. Damen

TS Woltmershausen — HC Bremen

17:30
2. Herren

HC Bremen — SV Werder