Hastedt trifft auf Drittliga-Absteiger im Pokal
25.08.2018 1. Pokalrunde

Bremen. Die Handball-Männer des ATSV Habenhausen, der SG HC Bremen-Hastedt und des SV Grambke-Oslebshausen müssen in der ersten Pokalrunde Niedersachsen/Bremen am Sonnabend, 25. August, reisen.
132 Mannschaften treten in der ersten Runde an. Sie spielen in 32 Turnieren á vier Teams (Spielzeit zweimal 15 Minuten) und zwei weiteren Einzelspielen um das Weiterkommen in die nächste Runde.

Der Drittliga-Absteiger ATSV Habenhausen muss als Favorit in seiner Gruppe quasi um die Ecke beim Landesklasse-Vertreter HSG Lesum/St. Magnus auflaufen. Die weiteren Gegner für das Team von Neu-Trainer Matthias Ruckh sind der Oberliga-Aufsteiger TSG Hatten-Sandkrug und der Landesligist TV Oyten.

Dem Oberligisten SG HC Bremen/Hastedt steht dagegen ein dicker Brocken bevor, da er beim Drittliga-Absteiger VfL Fredenbeck ran muss. Weitere Gegner der Mannschaft von Spielertrainer Marten Franke sind der Verbandsligist TV Langen und der Landesligist TV Gut Heil Spaden.

Der SV Grambke-Oslebshausen muss als dritter und letzter Bremer Vertreter im Bunde zum Landesliga-Rivalen HSG Verden-Aller reisen. Das Team von Trainer Holger Langer misst sich dort außerdem mit dem Liga-Rivalen HSG Stuhr und dem Verbandsliga-Absteiger TS Hoykenkamp. Die Turniersieger kommen eine Runde weiter, die am 13./14. Oktober ausgetragen wird.

Aktuelle Seite nuLiga: 

Nächste Spieltermine

 

17:15
1. Damen

Elsflether TB — HC Bremen

18:00
1. Herren

TuS Haren — HC Bremen

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TSG Altenhagen-Heepen

15:00
2. Damen

TS Woltmershausen — HC Bremen

17:30
2. Herren

HC Bremen — SV Werder