Lukas Dibowski setzt Akzente
Hastedts B1-Jugend siegt 36:16

Hastedt. Die männliche B-Jugend der SG HC Bremen/Hastedt hat ihren Anspruch auf einen Oberligaplatz kräftig untermauert. Sie setzte sich in der Vorrunde zur Handball-Oberliga zu Hause locker mit 36:16 (13:10) gegen die HG Jever/Schortens durch. Mit dem dritten Sieg in Folge nehmen die ungeschlagenen Schützlinge des Trainergespanns Marten und Jörn Franke in der Tabelle den zweiten Rang ein. Um ab dem 12. November in der Oberliga an den Start gehen zu können, müssen sie die Vorrunde mindestens als Tabellendritter beenden.
Das Tabellenschlusslicht aus Jever/Schortens war gegen die Bremer hoffnungslos überfordert. „Wir hatten im zweiten Durchgang sehr konzentriert gespielt“, freute sich Marten Franke, „23:6 Tore in der zweiten Halbzeit sprechen eine deutliche Sprache.“ Sehr gute Akzente setzte dabei Lukas Dibowski, der vor Spiellaune sprühte und sieben Tore erzielte. Als er nach 30. Spielminuten zum 19:11 traf, waren die Niedersachsen bereits frühzeitig geschlagen. Außerdem lobte das Trainergespann Bjarne Budelmann und Jakub Anuszewski, die ebenfalls stark auftrumpften. „Dieses Team lebt von seinem Kampfgeist und dem Tempospiel“, fordern Jörn und Marten Franke diese beiden Elemente immer wieder ein. Die sollen auch im Topspiel am heutigen Donnerstag um 20:15 Uhr am Jakobsberg gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen VfL Fredenbeck wieder umgesetzt werden.

SG HC Bremen/Hastedt: Kuhlmann, Garrels; Holst (1), Sieling (1), Hermann (3), Jöhnk (3), Tiedje (3), Esser (3), Dibowski (7/1), Till, Pröhl (3), Anuszewski (7), Budelmann (5/1).

Nächste Spieltermine

 

17:15
1. Damen

Elsflether TB — HC Bremen

18:00
1. Herren

TuS Haren — HC Bremen

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TSG Altenhagen-Heepen

15:00
2. Damen

TS Woltmershausen — HC Bremen

17:30
2. Herren

HC Bremen — SV Werder