mJA: Hastedt und Werder meistern die erste Hürde
Die männliche A-Jugend der SG HC Bremen/Hastedt hat die zweite Aufstiegsrunde erreicht und dürfen auf die Qualifikation für die Handball-Bundesliga hoffen.

Bremen. Die männliche A-Jugend der SG HC Bremen/Hastedt und die weibliche A-Jugend des SV Werder Bremen haben die zweite Aufstiegsrunde zur Handball-Bundesliga erreicht. Die Chancen auf den Sprung unter die besten 48 Mannschaften Deutschlands sind für die Hastedter am kommenden Sonnabend in Lahstedt groß. Aus der Vierer-Gruppe mit Hastedt, dem TV Oyten, BSV 93 Magdeburg und HC Elbflorenz steigen drei Mannschaften direkt auf, der Vierte bekommt in einer bundesweiten Qualifikationsrunde noch eine weitere Chance auf ein Erstliga-Ticket.
Die Bremer steigen allerdings mit einer 18:20-Niederlage belastet ins nächste Turnier ein, da sie sich in ihrer Vorrunde in Helmstedt gegen den BSV 93 Magdeburg eine neunminütige Schwächephase geleistet hatten. Damit standen sie im letzten Vorrundenspiel gegen den Bundesliga-Absteiger HSG Grüppenbühren/Bookholzberg (17:15 gegen Magdeburg) unter extremem Erfolgsdruck und mussten diesen zum Weiterkommen mit mindestens zwei Toren Differenz schlagen. Das gelang auch dank des starken Mittelangreifers Bjarne Budelmann (11/6 Tore) zuletzt souverän (24:14). „Möglicherweise reicht uns jetzt am Sonnabend in Lahstedt schon ein Sieg zum Direktaufstieg“, sagte Tim Schulenberg. Letztendlich sollen aber möglichst zwei Erfolge über Oyten und Elbflorenz für absolute Klarheit sorgen…..

Nächste Spieltermine

 

17:15
1. Damen

Elsflether TB — HC Bremen

18:00
1. Herren

TuS Haren — HC Bremen

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TSG Altenhagen-Heepen

15:00
2. Damen

TS Woltmershausen — HC Bremen

17:30
2. Herren

HC Bremen — SV Werder