mJB: Ausflug zum VfL Horneburg endete mit einer Niederlage

Hastedt. Der männliche Handball-Nachwuchs des HC Bremen bestritt am jüngsten Spieltag der Oberliga eine richtungsweisende Begegnung. Der Ausflug zum VfL Horneburg endete für die B-Jugend mit einer 26:34- Niederlage.

Rund 180 Zuschauer verfolgten die 26:34 (13:17)- Niederlage des HC Bremen beim hohen Favoriten VfL Horneburg. „Wir haben unseren Matchplan leider nur zum Teil umsetzen können“, sagte HC-Cheftrainer Marten Franke. „Die Jungs haben insgesamt ein ordentliches Spiel abgeliefert. Aber immer dann, wenn wir den Ausgleich hätten erzielen können, unterliefen auch unseren sonstigen Leistungsträgern wie Philipp Holst und Mat­thew Wollin individuelle Fehler, oder sie trafen falsche Entscheidungen.“ Beim 16:17 hätte das Spiel gedreht werden können, doch die Bremer nahmen unvorbereitete Würfe und scheiterten zweimal an Pfosten und Latte. Dadurch setzten sich die Gastgeber über 20:16 auf 26:21 ab (43.). „Horneburg war abgezockter. Zudem haben wir in der Deckung etliche Schwächen im Kampf eins gegen eins gezeigt“. Jetzt muss das Team am Sonntagmorgen in Hildesheim gewinnen, wenn es den Anschluss an die Spitze halten will.

HC Bremen: Kohaupt, Baraniak; Heldt, Dreßen (1), Hülsmann, Holst (2/1), Wollin (15), Bonnet (1), Horstmann (2), Uckac (1), Jöhnk, Geils, Sibahi (4).

Nächste Spieltermine

 

19:00
A-Jugend

HSG Handball Lemgo — HC Bremen

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TuSEM Essen

19:30
A-Jugend

VfL Horneburg — HC Bremen

20:00
1. Herren

HSG Hunte-Aue-Loewen — HC Bremen

11:20
E-Jugend

SG Findorff — HC Bremen