mJB: Erster Saisonsieg für HC Bremen
B-Jugend gewinnt mit 40:29

Hastedt. Die männliche B-Jugend des HC Bremen hat ihrem Mitspieler Jan Bruning den Geburtstag versüßt. Sie landete am zweiten Spieltag der Handball Oberliga mit dem 40:29 (18:14) beim HV Lüneburg den ersten Saisonsieg. Nach der Auftaktniederlage in Fredenbeck durften die Bremer damit erstmals jubeln. Allerdings zeigte sich ihr Trainer Marten Franke nur mit dem Angriff zufrieden.

Bis zur 19. Minute verlief das Spiel ausgeglichen (14:14), weil sich die Bremer Abwehr kaum auf das unorthodoxe Angriffsspiel der Lüneburger einzustellen vermochte. „Wir haben es an individueller Stärke und notwendiger Aggressivität vermissen lassen“, haderte Franke mit seiner Defensive. Erst in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit konnten Phillip Holst, Fynn Schluroff, Ragnar Diering und John Westermeier einen Vier-Tore-Vorsprung herauswerfen.

Direkt nach Wiederanpfiff bauten die Gäste ihre Führung mit schnellem Spiel auf 21:15 (Fynn Schluroff) aus, ehe sie die direkte rote Karte gegen John Westermeier aus dem Rhythmus brachte. Nach dem 22:19 fingen sich die Bremer wieder, bei denen Fynnn Schluroff und Malte Till klug Regie führten. Danach legte der HC Bremen einen 9:3-Lauf auf die Platte (Sören Fuhrmann/44.) und zeigte, dass er dem Gastgeber spielerisch und physisch deutlich überlegen war.

„Wenn wir auch mit dem Angriffsspiel sehr zufrieden sein können, so müssen wir den Hebel nach wie vor in der Deckung ansetzen, um deutlich weniger Tore zu kassieren“, betonte Marten Franke. „Spiele werden schließlich in der Deckung gewonnen, wie wir alle zuletzt bei der Männer-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark sehen konnten“, fuhr er fort.

In den Trainingseinheiten bekommen seine Spieler die Abwehrarbeit viel besser hin. Seit ein paar Wochen, begonnen beim Sauerland-Cup und endend in der Salzstadt Lüneburg, zeigen sie jedoch keine durchgängig gute Abwehrarbeit mehr. „Dieses Defizit müssen wir unbedingt abstellen. Und wie wir unsere ehrgeizigen jungen Männer kennen, werden sie das schaffen“, glaubt Marten Franke.

Das ist im nächsten Heimspiel am 16. Februar gegen den Tabellenzweiten TV Bissendorf-Holte auch zwingend erforderlich.

HC Bremen: Kuhlmann; Till (2/1), Schluroff (4), Diering (4), Bruning (2), Dibowski (2), Berdar (1), Laube (5), Westermeier (2), Holst (6/3), Fuhrmann (10), Wollin (2).

Nächste Spieltermine

 

17:15
1. Damen

Elsflether TB — HC Bremen

18:00
1. Herren

TuS Haren — HC Bremen

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TSG Altenhagen-Heepen

15:00
2. Damen

TS Woltmershausen — HC Bremen

17:30
2. Herren

HC Bremen — SV Werder