mJB: HC Bremen lässt beim 30:22-Pflichtsieg Einstellung vermissen

Bremen. Mit dem 30:22 (17:12)-Heimsieg gegen die SG Börde Handball schob sich die männliche B-Jugend des HC Bremen auf Rang drei vor. „Leider haben unsere jungen Männer nur bis zum 6:1 voll konzentriert gespielt“, konstatierte der HC-Trainer Marten Franke. „In der Folge haben wir sehr viele individuelle Fehler begangen, die zumeist aus mangelnder Einstellung resultierten“, bemängelte er. Er erwartet von seiner Mannschaft auch dann 100-prozentigen Kampf, wenn sie dem Gegner überlegen ist. Zufrieden zeigte sich das Trainerduo Marten und Jörn Franke mit dem Torwartdebüt von Bastian Clasen, der ebenso wie Marcel Baraniak eine gute Partie zwischen den Pfosten ablieferte. Im Feld konnten Nick Horstmann, Paul Bonnet und Stian Heldt einige Akzente setzen. Dennoch kamen die Gäste durch individuelle Fehler, insbesondere auf der rechten Abwehrseite, auf 8:7 heran, ehe nahezu das vollständige Bremer Team ausgewechselt wurde und der Abstand wieder auf fünf Tore erhöht wurde. „Wenige Tage vor der DHB-Sichtung in Kienbaum hat das Team die Gelegenheit verpasst, weiteres Selbstbewusstsein zu tanken“, bemängelte der Cheftrainer. Im zweiten Durchgang führten die Gastgeber zwar stets mit vier bis sechs Toren, überzeugten jedoch erst in den letzten zehn Minuten kämpferisch. „An unserer Grundeinstellung müssen wir noch kräftig arbeiten, wenn wir gegen Hildesheim punkten wollen“, sagten die Trainer. Das vor kurzem ausgefallene Match wurde auf den 8. März verlegt. Vorher treten sie am 23. Februar zu Hause gegen Schlusslicht HV Lüneburg an.

HC Bremen: Clasen, Baraniak; Heldt (1), Dreßen, Hülsmann (1), Holst (6), Wollin (8/3), Duris (1), Bonnet (3), Horstmann (3), Uckac (2), Jöhnk, Geils (4), Sibahi (1).

Nächste Spieltermine

 

17:15
1. Damen

Elsflether TB — HC Bremen

18:00
1. Herren

TuS Haren — HC Bremen

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TSG Altenhagen-Heepen

15:00
2. Damen

TS Woltmershausen — HC Bremen

17:30
2. Herren

HC Bremen — SV Werder