mJB: Meistertitel für Beachhandballer
SG HC Bremen/Hastedt überrascht

Bremen. Die männliche B-Jugend der SG HC Bremen/Hastedt räumte bei der deutschen Beachhandball-Meisterschaft kräftig ab: Die „Nordlichter U16“, unter diesem Namen war das Team von Trainer Jörn Franke in Nürnberg an den Start gegangen, wurde mit fünf Siegen und lediglich einer Niederlage (im Penaltywerfen) hochverdient deutscher Jugendmeister. Mit dem Rechtsaußen Kari Klebinger stellten die Bremer außerdem noch den MVP, den wertvollsten Spieler des Beachhandball-Turniers. Nach dem siebten Platz im vergangenen Jahr ließen die Bremer Sandspezialisten diesmal selbst die Landesauswahlteams aus Bayern (Vorletzter) und Baden-Württemberg (Vierter) hinter sich. Auch wenn die Württemberger die einzigen waren, die die „Nordlichter U16“ mit 5:4 im Penaltywerfen in die Knie gezwungen hatten.
Die Entscheidung fiel im letzten Bremer Spiel gegen die bis dahin ungeschlagene Mannschaft der TSG Münster, der sie mit 20:14 und 18:10 keine Chance ließen. „Es hat sich für uns als Vorteil erwiesen, dass wir bei 30 Grad Gluthitze auf den Courts mit unserem kompletten 14-köpfigen Kader angereist waren“, meinte Bremens Trainer Jörn Franke. Der zweite Cheftrainer, Sohn Marten Franke, hatte die wichtigsten finalen Gegner unterdessen über Nacht ausgiebig per Video analysiert und seinen Spielern eine ausgearbeitete Taktik per Video-Zusammenschnitte serviert. Das war am Ende schließlich der Schlüssel zum Erfolg und zum Meistertitel. Bei den Mädchen landete der TuS Komet Arsten auf dem vierten Platz, der TV Lilienthal wurde Sechster.

Nächste Spieltermine

 

17:15
1. Damen

Elsflether TB — HC Bremen

18:00
1. Herren

TuS Haren — HC Bremen

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TSG Altenhagen-Heepen

15:00
2. Damen

TS Woltmershausen — HC Bremen

17:30
2. Herren

HC Bremen — SV Werder