mJC: HC Bremen bezwingt Fredenbeck

Hastedt. Bei der männlichen C-Jugend des HC Bremen ist der Knoten in der Handball-Oberliga geplatzt. Sie fuhr ausgerechnet beim bis dahin ungeschlagenen Tabellenzweiten VfL Fredenbeck mit 30:24 (13:12) ihren ersten Sieg ein. „Wir haben das Spiel in der Abwehr gewonnen“, lobte der HC-Trainer Etienne Steffens sein komplettes Defensiv-Ensemble. „Meine Jungs haben uneigennützig gekämpft und verdient gewonnen.“

Sie wandelten einen 8:10-Rückstand bis zur Pause in eine 13:12-Führung um. Nach dem 13:13 stellten die Gäste die Weichen innerhalb von neun Minuten mit den Toren von Jakob Schwarz (2), Nils Ole Beckmann (2) und Luc Schreiber (2) zum 20:14-Vorsprung frühzeitig auf Sieg. „Wir haben heute im Angriff sehr diszipliniert gespielt und unsere Chancen gut genutzt“, freute sich Etienne Steffens. Die kämpferische Mannschaftsleistung, insbesondere in der Abwehr, gab den Niedersachsen den Rest. Näher als bis auf vier Tore kam Fredenbeck nicht mehr an den HC Bremen heran (16:20/39.).

Das Steffens-Team geht mit 2:4 Punkten als Tabellenvorletzter in die Herbstferien, am 27. Oktober geht es zuhause gegen den Spitzenreiter TV Schiffdorf (8:0 Punkte) weiter.

HC Bremen: Gerardu; Kohaupt, Beckmann (3), Faßbender, Bartels (2), Schwarz (9/4), Schreiber (9/4), Kante (3), Lohse, Feht, Thöne (4), Kutzschbauch, Schmiemann.

Nächste Spieltermine

 

11:45
E-Jugend

HSG Schwanewede/Nk. — HC Bremen

16:00
1. Damen

HC Bremen — SV Werder Bremen

19:30
1. Herren

VfL Fredenbeck — HC Bremen

9:00
wD-Jugend

HC Bremen — ATSV Habenhausen

11:00
D-Jugend

HC Bremen — HSG Schwanewede/Nk.