Klassenerhalt ist für den neuen Trainer das Ziel
Die Landesliga-Handballerinnen der SG HC Bremen/Hastedt gehen mit Nikolai Wachowiak in die Saison

Bremen. Das Ziel der Handballerinnen der SG HC Bremen/Hastedt in der Landesliga hat der neue Trainer Nikolai Wachowiak bereits klar formuliert: „Wir streben den gesicherten Klassenerhalt an“, sagt der 28-jährige Nachfolger von Ex-Coach Rolf Büchner. Damit spekuliert Nikolai Wachowiak auf ein Platz unter den ersten sieben Teams in der Tabelle.
Als direkte Konkurrenten sieht Wachowiak die Teams von Stade II, den TuS Komet Arsten, den TSV Morsum sowie den TV Oyten III. „Desweiteren bin ich auf die Aufsteiger HG Bremerhaven und TuS Sulingen gespannt und auch die HSG Delmenhorst könnte uns durchaus einen Streich spielen“, sagt er. In der Vorbereitung sei seiner Ansicht nach „sehr gut gearbeitet“ worden, das Team habe sich sehr intensiv auf die Saison vorbereitet. Team und Trainerstab hätten dabei unter anderem mit einem Lauftrainer zusammen gearbeitet, ebenso mit einer Physiotherapeutin.
„Unsere bisherigen Vorbereitungsspiele haben wir sehr ausgeglichen bestritten“, so Wachowiak, nach einem 41:25-Sieg gegen die TSG Hatten-Sandkrug gerieten die Hastedterinnen gegen die beiden Oberligisten Werder Bremen II (16:25) und den ATSV Habenhausen (20:25) allerdings auf die Verliererstraße. „Diese beiden Spiele waren jedoch kurz nach einem anstrengenden Trainingslager, und auch nicht in vollständiger Besetzung“, stellt der Coach klar. Und auch beim folgenden 30:20-Erfolg gegen seinen Ex-Verein, die HSG Schwanewede, fehlten Wachowiak gleich neun Spielerinnen.
Den letzten Schliff verpasste er seiner Mannschaft am vergangenen Wochenende bei einem Vorbereitungsturnier in der Halle des TS Woltmershausen. Wachowiaks Meistertipp steht ebenfalls bereits fest: „Ich denke dass die SG Findorff und die HSG Bützfleth/Drochtersen den Aufstieg unter sich ausmachen werden, da diese beiden Teams wahrscheinlich direkt wieder aufsteigen wollen.“
Abgänge: Laura Stern (sechsmonatige Afrikareise), Tabea Webner (TV Oyten II), Andrea Wiegandt (SG Findorff), Jule Webner (vorübergehend im Auslandssemester in Finnland)
Neuzugänge: Tatjana Abeldt (ATSV Habenhausen II/Torfrau), Laura Löffler (eigene zweite Damen/Torfrau), Annika Becker (eigene Zweite), Sarah Lagemann, berufliche Rückkehr aus Münster nach Bremen)
Restkader:Tessa Burmeister, Rieke Ahlers (Rechtsaußen), Marlena Mähr, Jana Kießling (Linksaußen), Annelie Hagedorn, Jessica Kelm (Kreis), Melina Frank, Lisa Becker (Rückraum links), Annika Becker, Janina Brünjes (Rückraum rechts), Theresa Mähr, Sarah Lagemann (Rückraum Mitte). Derzeit noch Verletzt: Henni Hellberg (Rückraum links, Rückraum Mitte).

Nächste Spieltermine

 

20:00
1. Herren

HC Bremen — SG VTB/Altjuehrden

9:00
D-Jugend

ATSV Habenhausen — HC Bremen

16:00
B-Jugend

HC Bremen — TV Bissendorf

19:30
1. Herren

HC Bremen — TSG Hatten-Sandkrug

13:30
B-Jugend 2

HV Lueneburg — HC Bremen