A-Jugend des HC Bremen macht zu viele Fehler

Bremen. Die geforderte emotionale Steigerung stimmte, aber die individuellen Fehler waren bei der männlichen A-Jugend des HC Bremen zu viele. Sie verlor ihr Gastspiel in der Handball-Bundesliga beim VfL Gummersbach mit 32:37 (12:16). „Wir hatten 20 verworfene Bälle. Geht davon nur die Hälfte rein, hätten wir die Chance gehabt, zu gewinnen“, monierte Bremens Trainer Tim Schulenberg. Eine Woche nach der Heimniederlage gegen Allach präsentierte sich die HC-Deckung deutlich engagierter, kurze Blackouts einzelner Spieler machten den Oberbergischen jedoch das Torewerfen leicht. „Wir haben es nicht geschafft, über 60 Minuten sieben Spieler auf der Platte stehen zu haben, die durchweg konzentriert spielen“, so Schulenberg. Seine Mannschaft geriet ins Hintertreffen, beim 22:31-Rückstand war das Match entschieden (50.)

HC Bremen: Kuhlmann, Plazinski; Dibowski (2), Laube (4), Scharnke (2), Becker (2), Jöhnk, Budelmann (10/4), Hermann (3), Tiedje (2), Westermeier, Fuhrmann, Steffens (4), Diering (3)

Nächste Spieltermine

 

17:15
1. Damen

Elsflether TB — HC Bremen

18:00
1. Herren

TuS Haren — HC Bremen

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TSG Altenhagen-Heepen

15:00
2. Damen

TS Woltmershausen — HC Bremen

17:30
2. Herren

HC Bremen — SV Werder