Beachhandball: Deutsche Meisterschaft Beachhandball
Nordlichter auf Platz 3 / Nationalmannschaft U17 schlägt sich gut

BHC Sand Devils und Minga Turtles holen sich den Titel

Meister im Beachhandball stehen fest: Bei den Männern entthronten die BHC Sand Devils den Titelverteidiger Beach & Da Gang in einem hochspannenden Finale mit 2:1 nach Shoot Out (20:23, 20:26, 3:2). Für den Rekordmeister ist es bereits der siebte Titel in seiner Vereinsgeschichte. Bei den Frauen gab es hingegen eine Premiere: Die junge Mannschaft der Minga Turtles triumphierten erstmals. Im Endspiel besiegten sie die CAIPIranhas mit 2:0 (28:18, 22:18). Dritter wurden die Nordlichter (Männer) und die Beach Unicorns (Frauen).
Da es bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften nur jeweils acht Teilnehmer gab, war vorher klar, dass alle Teams in die K.O-Runde einziehen. Es ging in der Vorrunde damit neben dem Einspielen – für einige Teams ist es das erste Turnier nach knapp zwei Jahren – in erster Linie um eine möglichst gute Ausgangsposition für das Viertelfinale. Die Gruppenersten und -vierten trafen überkreuz aufeinander; ebenso die Zweit- und Drittplatzierten.

Bei den Frauen zogen die Beach Eagles, hinter denen sich die U17-Nationalmannschaft verbringt, sowie die Minga Turtles als Gruppensieger in die K.O.-Runde ein. Beide Teams entschieden alle drei Gruppenspiele für sich. Die beiden zweiten Plätze mit jeweils zwei Siegen holten sich die Beach Unicorns, der Deutsche Vize-Meister von 2019 sowie die Brüder Ismaning. Ohne Sieg blieben hingegen die Beach Chiller und die CAIPIranhas.

Das international erfahrene Team aus Erlangen war jedoch auf den Punkt da – und setzte sich im Viertelfinale nach Shoot Out gegen die zuvor unbesiegten Eagles durch. Auch die Brüder Ismaning, Deutscher Meister von 2014, 2016 und 2017, mussten ins Shoot Out und besiegten dort die Beach Bazis. Die Beach Unicorns und die Minga Turtles entschieden jeweils beide Sätze für sich.

Bei den Männern erreichten in den BHC Sand Devils und den Nordlichter beide Vorrundensieger das Halbfinale. Titelverteidiger Beach & Da Gang rang die Beach Eagles nieder, zudem setzten sich die Otternasen im Shoot Out gegen die BHT Hurricanes durch.

Am Sonntagvormittag standen die Halbfinalspiele an: Die Minga Turtles machten beim 0:2 (16:10, 10:24) bereits in zwei Sätzen alles klar; die CAIPIranhas setzten sich gegen die Brüder Ismaning hingegen erst nach einem spannenden Shoot Out durch 2:1 (14:19, 20:14, 11:10). Bei den Männern mussten die BHC Sand Devils ebenfalls ins Shoot Out gegen die Otternasen, bewahrten jedoch die Nerven (14:24, 21:16, 9:8). Beach & Da Gang setzte sich mit 2:0 (24:22, 25:18) gegen die Nordlichter durch.

Im Endspiel entschied der Titelverteidiger den ersten Satz gegen die BHC Sand Devils für sich, doch in der zweiten Halbzeit war die Chancenverwertung das große Manko. So ging das Finale ins Shoot Out, wo die beiden Torhüter Tobias Geske und Oliver Middell zu Hochform aufliefen. Nach dem vierten Fehlwurf von Beach & Da Gang nutzten die Devils ihre Chance und sicherten sich mit einem „Einer“ den Titel.

Zuvor hatten bei den Frauen bereits die Minga Turtles jubeln können – dort ging es allerdings nicht so eng zu. Die starke Defensive der jungen Ismaninger Mannschaft, die mit zahlreichen Nationalspielerinnen gespickt war, sowie eine starke Offensiv-Leistung von Lena Klingler, die zur wertvollsten Spielerin des Turniers gewählt wurde, gaben am Ende den Ausschlag für den Sieg.
Ergebnisse Deutsche Meisterschaft Beachhandball

Sonntag
Sonntag, 10.00 Uhr – Frauen Halbfinale:
Beach Unicorns – Minga Turtles 0:2 (16:10, 10:24)

Sonntag, 10.40 Uhr – Frauen Halbfinale:
Brüder Ismaning – CAIPIranhas 1:2 (19:14, 14:20, 10:11)

Sonntag, 11.20 Uhr – Halbfinale Männer:
Die Otternasen vs. BHC Sand Devils 1:2 (24:14, 16:21, 8:9)

Sonntag, 12.00 Uhr – Halbfinale Männer:
Beach & Da Gang vs. Nordlichter 2:0 (24:22, 25:18)

Sonntag, 12.40 Uhr – Spiel um Platz 3 Frauen:
Beach Unicorns vs. Brüder Ismaning 2:1

Sonntag, 13.20 Uhr – Spiel um Platz 3 Männer:
Die Otternasen vs. Nordlichter 0:2

Sonntag, 14.00 Uhr – Finale Frauen:
Minga Turtles vs. CAIPIranhas 2:0 (28:18, 22:18)

Sonntag, 14.40 Uhr – Finale Männer:
BHC Sand Devils vs. Beach & Da Gang 2:1 (20:23, 20:26, 3:2)

Samstag
Samstag, 9.40 Uhr – Frauen Gruppe A:
Beach Unicorns – Beach Chiller 2:0 (16:15, 20:14)

Samstag, 10.15 Uhr – Frauen Gruppe B:
Minga Turtles – CAIPIranhas 2:0 (24:22, 18:8)

Samstag, 10.55 Uhr – Männer Gruppe A:
SG Schurwald – Nordlichter 2:0 (26:20, 20:16)

Samstag, 11.30 Uhr – Männer Gruppe B:
Beach Eagles – BHC Sand Devils 0:2 (22:23, 22:28)

Samstag, 12.10 Uhr – Frauen Gruppe A:
Beach Eagles – Beach Unicorns 2:1 (14:16, 13:8, 5:2)

Samstag 12.45 Uhr – Frauen Gruppe A:
Beach Chiller – Beach Bazis 0:2 (18:21, 20:23)

Samstag, 13.25 Uhr – Frauen Gruppe B:
CAIPIranhas – Brüder Ismaning 1:2 (27:26, 20:24, 4:9)

Samstag, 14.00 Uhr – Frauen Gruppe B:
Minga Turtles – BonnBons 2:0 (22:4, 26:6)

Samstag, 14.40 Uhr – Männer Gruppe A:
Die Otternasen – BHC Beach & Da Gang 2:0 (20:18, 16:14)

Samstag, 15.15 Uhr – Männer Gruppe B:
Beachmopeten – BHT Hurricanes 0:2 (14:21, 24:25)

Samstag, 15.55 Uhr – Viertelfinale Frauen 1:
Brüder Ismaning (2. B) – Beach Bazis (3. A) 2:1 (14:18, 21:19, 9:8)

Samstag, 16.30 Uhr – Viertelfinale Frauen 2:
Beach Unicorns (2. Gruppe A) – BonnBons (3. B) 2:0 (17:10, 26:8)

Samstag, 17.10 Uhr – Viertelfinale Frauen 3:
CAIPIranhas (4. B) – Beach Eagles (1. A) 2:1 (21:18, 20:21, 6:4)

Samstag, 17.45 Uhr – Viertelfinale Frauen 4:
Beach Chiller (4. A) – Minga Turtles (1. B) 0:2 (14:20, 8:22)

Samstag, 18.25 Uhr – Viertelfinale Männer 1:
Die Otternasen (2. A) – BHT Hurricanes (3. B) 2:1 (16:18, 23:22, 5:4

Samstag, 19.00 Uhr – Viertelfinale Männer 2:
Beach Eagles (2. B) – Beach & Da Gang (3. A) 0:2 (22:23, 14:22)

Samstag, 19.40 Uhr – Viertelfinale Männer 3:
Beachmopeten (4. B) – Nordlichter (1. A) 1:2 (18:19, 30:22, 2:6)

Samstag, 20.15 Uhr – Viertelfinale Männer 4:
SG Schurwald (4. A) – BHC Sand Devils (1. B) 0:2 (16:17, 18:26)

Freitag

Freitag, 12.30 Uhr – Männer Gruppe B:
Beach Eagles – Beachmopeten 2:1 (29:28, 20:28, 9:8)

Freitag, 13.05 Uhr – Männer Gruppe A:
Nordlichter – BHC Beach & Da Gang 2:1 (18:21, 26:16, 7:6)

Freitag, 13.45 Uhr – Frauen Gruppe A:
Beach Eagles – Beach Bazis 2:1 (13:12, 16:17, 7:2)

Freitag, 14.20 Uhr – Männer Gruppe B:
BHT Hurricanes – Beach Eagles 0:2 (16:18, 22:23)

Freitag, 15.00 Uhr – Frauen Gruppe A:
Beach Chiller – Beach Eagles 0:2 (12:19, 12:13)

Freitag, 15.35 Uhr – Frauen Gruppe B:
BonnBons – Brüder Ismaning 0:2 (11:18, 12:30)

Freitag, 16.15 Uhr – Männer Gruppe A:
Nordlichter – Die Otternasen 2:0 (26:22, 26:22)

Freitag, 16.50 Uhr – Männer Gruppe B:
BHC Sand Devils – Beachmopeten 2:0 (24:22, 18:15)

Freitag, 17.30 Uhr – Männer Gruppe A:
BHC Beach & Da Gang – SG Schurwald 2:0 (23:22, 20:14)

Freitag, 18.05 Uhr – Frauen Gruppe B:
CAIPIranhas – BonnBons 1:2 (18:28, 18:17)

Freitag, 18.45 Uhr – Frauen Gruppe A:
Beach Bazis – Beach Unicorns 0:2 (20:26, 24:25)

Freitag, 19.20 Uhr – Frauen Gruppe B:
Brüder Ismaning – Minga Turtles 1:2 (19:18, 14:20, 2:5)

Freitag, 20.00 Uhr – Männer Gruppe A:
SG Schurwald – Die Otternasen 1:2 (22:26, 24:18, 4:10)

Freitag, 20.35 Uhr – Männer Gruppe B:
BHC Sand Devils – BHT Hurricanes 2:0 (30:20, 22:20)

Vorrunde Männer

Gruppe A
Beach & Da Gang
SG Schurwald
Nordlichter
Otternasen

Gruppe B
BHT Hurricanes
Beach Eagles (U17)
BHC Sand Devils
Beachmopeten

 

Vorrunde Damen

Gruppe A
Beach Unicorns
Beach Chiller
Beach Eagles (U17)
Beach Bazis

Gruppe B
Brüder Ismaning
Minga Turtles
CAIPIranhas
Bonnbons

Nächste Spieltermine