Damen: Blaues Auge für den HC Bremen
Handballerinnen gewinnen 33:30

Bremen. Alena Böttjer (14 Tore) brachte ihren TV Oyten III im Heimspiel in der Handball-Landesklasse (Krage) gegen Spitzenreiter HC Bremen beinahe auf die Siegerstraße. Während die Gäste mit Lisa-Marie Jarzembowski (9/4) und Reneé Tebje (9) schon zwei Spielerinnen aufbieten mussten, um eine ähnliche Bilanz zu erzielen, führte die überragende TV-Akteurin ihre Mannschaft besonders nach der Pause effektiv an – am Ende kamen die Bremerinnen allerdings beim knappen 33:30 (15:10)-Erfolg gerade noch mit einem blauen Auge davon und verteidigten die Tabellenführung. „Oyten war ein absoluter Härtetest“, verdeutlichte HC-Trainerin Andrea Wiegandt, „und hat uns sehr deutlich aufgezeigt, dass wir nicht unschlagbar sind und wir weiter hart arbeiten müssen.“

Von Beginn an wurde deutlich, dass es kein leichtes Spiel werden würde. „Oyten zeigte uns“, resümierte Andrea Wiegandt, „dass sie unbedingt beide Punkte behalten wollten. Sie haben nie aufgehört zu kämpfen.“ Bereits nach 17 Minuten war die HC-Trainerin zu einer Auszeit gezwungen. „Zu diesem Zeitpunkt lagen wir das erste Mal in der Saison mit zwei Toren hinten“, begründete Wiegandt, „ich habe meinen Mädels vor Augen führen wollen, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen war, über den wir schon häufig gesprochen hatten.“ Auch wenn das Team „einen super Saisonstart hingelegt“ habe und noch immer ungeschlagen sei, „wussten wir, dass wir irgendwann ins Stolpern geraten würden“, so Wiegandt. Es war ein umkämpftes Spiel, doch die Gäste ließen sich nie einschüchtern und blieben konzentriert. Oyten stellte eine stabile Abwehr, doch dem HC gelang es wiederholt, diese auszuspielen. „In der Abwehr waren wir nicht immer konsequent“, haderte Wiegandt, „und haben viele einfache Tore gefangen.“ In diesem Spiel habe sich gezeigt, „dass wir zwei starke Torfrauen haben“, freute sich die Trainerin.

HC Bremen: Rathjen, Repty; Otto, Becker, Beckmann, Deters (1/1), Kriete (1), Webner (1), Ahlers (2), Lagemann (2), Frank (2), Kießling (6), Jarzembowski (9/4), Tebje (9).

Nächste Spieltermine

 

17:15
1. Damen

Elsflether TB — HC Bremen

18:00
1. Herren

TuS Haren — HC Bremen

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TSG Altenhagen-Heepen

15:00
2. Damen

TS Woltmershausen — HC Bremen

17:30
2. Herren

HC Bremen — SV Werder