Erste Saisonniederlage ausgerechnet im Spitzenspiel
B-Jugend der SG HC Bremen/Hastedt verliert gegen Hildesheim 22:23 und damit auch Platz eins

Hastedt. Die erfolgsverwöhnte männliche B-Jugend der SG HC Bremen/Hastedt quittierte in der Handball-Oberliga eine bittere Niederlage. Die Schützlinge des Trainerduos Marten und Jörn Franke unterlagen im Spitzenspiel Eintracht Hildesheim vor einer tollen Kulisse von fast 200 Zuschauern am Jakobsberg in letzter Minute mit 22:23 (12:10).
Damit kassierte das Team die erste Punktspielniederlage in dieser Saison und büßte zugleich die Tabellenführung ein, die nun die ungeschlagenen Hildesheimer übernommen haben.

„Nachdem wir seit dem 6:6 nicht einmal in Rückstand lagen, sind die zwei Gegentreffer in den letzten beiden Minuten sehr unglücklich“, analysierte Marten Franke. „Wir haben aber auch nicht unser bestes Spiel abgeliefert und es versäumt, bei eigener Zwei-Tore-Führung drei gute Chancen zu verwandeln und auf fünf Tore davon zu ziehen.“

Sein Team begann nervös und beging in der Abwehr bei den Auslösehandlungen der Hildesheimer einfache taktische Fehler, die dadurch teilweise zu einfachen Toren kamen. So stand bis zur 12. Minute ein 3:6-Rückstand zu Buche, der aber nach und nach in eine eigene Führung umgemünzt wurde. Gerade Thies Hermann konnte in dieser Phase mit drei kraftvollen Würfen aus dem Rückraum zur 13:10-Führung Anfang der zweiten Halbzeit beitragen. Anschließend bot sich den Bremern die Möglichkeit, die Führung durch konsequente Abwehrarbeit weiter auszubauen, doch durch technische Fehler und einige Fehlwürfe des Gastgebers konnte Hildesheim den Anschluss halten. Vor allem die zahlreichen Hastedter Fehlwürfe im Laufe des Spiels frei vor dem gegnerischem Tor sollten sich am Ende rächen. In der zweiten Halbzeit avancierte Lukas Dibowski zum treffsicheren Torschützen, der auch die 22:21-Führung zweieinhalb Minuten vor dem Abpfiff herstellte. Am Ende reichte es für die Hastedter trotzdem nicht zum Punktgewinn.

„Mit 8:2 Punkten sind wir weiterhin ganz vorne dabei, kommende Woche treffen dann Hildesheim und Burgdorf aufeinander. In der Rückrunde haben wir das Zeug, beide Mannschaften zu schlagen“, resümiert Marten Franke. Die Mannschaft wird weiterhin sehr fokussiert auf die verbleibenden Spiele hinarbeiten, um einen der ersten beide Plätze zu ergattern, die zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft berechtigen.

 

SG: Kuhlmann, Garrels; Scharnke, Sieling, Hermann (5), Jöhnk (2), Tiedje (2), Esser (2), Dibowski (4), Till, Pröhl, Westermeier, Anuszewski (5), Budelmann (2).

Nächste Spieltermine

 

20:00
1. Herren

HC Bremen — SG VTB/Altjuehrden

9:00
D-Jugend

ATSV Habenhausen — HC Bremen

16:00
B-Jugend

HC Bremen — TV Bissendorf

19:30
1. Herren

HC Bremen — TSG Hatten-Sandkrug

13:30
B-Jugend 2

HV Lueneburg — HC Bremen