Mit 15 Mannschaften in vier Gruppen: DHB-Pokal der männlichen A-Jugend startet am Wochenende

Der Spielbetrieb in der männlichen Jugendbundesliga nimmt nach der monatelangen Zwangspause weiter Fahrt auf: Während in der Finalrunde um die Deutsche Meisterschaft inzwischen die vier Halbfinalisten feststehen (wir berichteten), soll auch der DHB-Pokal der männlichen A-Jugend am kommenden Wochenende starten. 15 Mannschaften meldeten für den alternativen Wettbewerb, dessen Modus zunächst eine Vorrunde in vier Gruppen vorsieht, an die sich Halbfinale sowie Finale anschließen.
Unter den 15 Mannschaften ist im SC DHfK Leipzig (Gruppe B) ein Team, das im Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft ausschied. Die anderen sieben im Viertelfinale ausgeschiedenen Mannschaften haben für den Pokal nicht gemeldet.

Der HC Empor Rostock und der SC Magdeburg (Gruppe A), dem LHC Cottbus (Gruppe B) sowie die vier Teams der Gruppen C und D standen in der Qualifikationsrunde für die Finalrunde ebenfalls bereits auf dem Parkett. Für den HC Bremen und die JSG LIT 1912 aus der Gruppe A werden es hingegen die ersten Pflichtspiele seit Ende Oktober sein.

In den kommenden drei Wochen treffen die Teams in ihren Gruppen im Modus „Jeder gegen Jeden“ aufeinander. Dabei wird es auf jedes Tor ankommen, denn am Ende qualifiziert sich nur der Gruppensieger für das Halbfinale. Die Erstplatzierten der Gruppen A und B sowie C und D werden am 12./13. Juni aufeinander treffen. Ein Wochenende später (19./20. Juni) steht Endspiel an.

Gruppe A

HC Empor Rostock
SC Magdeburg
JSG LIT 1912
HC Bremen

Gruppe B

1. VfL Potsdam
LHC Cottbus
SC DHfK Leipzig

Gruppe C

HSG Hanau
TV Gelnhausen
NSG EHV/Nickelhütte Aue
TSG Münster

Gruppe D

Frisch Auf Göppingen
HC Erlangen
HG Oftersheim/Schw.
SG Pforzheim/Eutingen

Nächste Spieltermine