mJA: HC Bremen 23:43 gegen die Füchse

Bremen. Die Messe war für die männliche A-Jugend des HC Bremen in der Handball-Bundesliga schnell gelesen. Sie lag im Auftaktspiel der Meisterrunde gegen die Füchse Reinickendorf Berlin nach zehn Minuten mit 3:11 zurück. Am Ende mussten sich die Bremer Talente mit 23:43 (12:22) geschlagen geben. Eine Überraschung war das Resultat nicht, da die sogenannten Jungfüchse der Topfavorit auf die deutsche Meisterschaft sind und in der Halle am Jakobsberg auch gleich so aufspielten. „Meine Mannschaft hatte am Anfang zu viel Respekt, das wurde erst im Laufe des Spiels anders“, bemängelte der HC-Trainer Tim Schulenberg. Er schickte Mitte der ersten Hälfte den Rückraumspieler Lukas Dibowski aufs Feld, der das Vertrauen mit zehn Toren zurückzahlte. „Lukas hat frech aufgespielt“, war Tim Schulenberg mit dem Einsatz des 16-Jährigen zufrieden. Im ersten Auswärtsmatch der Meisterrunde muss der HC Bremen am Sonnabend beim TV Gelnhausen (Hessen) ran, der mit 27:35 in Minden verlor.

HC Bremen: Kuhlmann, Plazinski; Dibowski (10), Scharnke, Berdar, Jöhnk (2), Steffens, Hermann (1), Budelmann (5/1), Tiedje (1), Westermeier, Schluroff (1), Fuhrmann (2), Diering (1).

Nächste Spieltermine

 

9:00
D-Jugend

ATSV Habenhausen — HC Bremen

16:00
B-Jugend

HC Bremen — TV Bissendorf

19:30
1. Herren

HC Bremen — TSG Hatten-Sandkrug

13:30
B-Jugend 2

HV Lueneburg — HC Bremen

14:30
A-Jugend

THW Kiel — HC Bremen