mJA: HC Bremen bangt um Viertelfinale

Bremen. Die A-Junioren des HC Bremen verlieren die Viertelfinalplätze zur Teilnahme an der deutschen Meisterschaft allmählich aus den Augen. Sie mussten sich in der Meisterrunde der Handball-Bundesliga bei GWD Minden mit 34:36 (14:17) geschlagen geben. Ihr Rückstand zu den Viertelfinalplätzen beträgt damit mindestens vier Plus-, aber schon acht Minuspunkte. Der HC selbst hat zum Abschluss der Hinrunde 3:11 Zähler auf seinem Konto.

Der Bremer Trainer Tim Schulenberg sprach nicht von diesen Rechenspielen, er wollte nach den vorangegangenen beiden Auftritten vor allem eine Mannschaft sehen, die sich anders präsentiert und sich wehrt. „Dieses Mal war sie intakt und hat durchgehend gekämpft. Darauf können wir aufbauen“, bilanzierte er zufrieden. Dafür unterliefen dem HC nach dem 26:27 folgenschwere Fehler, die ihn auf 26:30 zurückwarfen (51.). Schulenberg operierte danach mit einer doppelten Manndeckung, sodass Fynn Schluroff und Kai Tiedje auf 34:36 verkürzten. Ein vergebener Konter besiegelte schließlich das Bremer Schicksal.

HC Bremen: Kuhlmann, Plazinski, Kinner; Dibowski (1), Becker (3), Jöhnk (3), Budelmann (9/5), Hermann (4), Tiedje (2), Westermeier (1), Fuhrmann (6), Steffens (1), Schluroff (3), Diering (1).

Nächste Spieltermine

 

17:15
1. Damen

Elsflether TB — HC Bremen

18:00
1. Herren

TuS Haren — HC Bremen verlegt!!!

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TSG Altenhagen-Heepen ist abgesagt!!!

15:00
2. Damen

TS Woltmershausen — HC Bremen

17:30
2. Herren

HC Bremen — SV Werder