mJA: HC Bremen verspielt Halbzeitführung

Bremen. 41 geworfene Tore reichten der männlichen A-Jugend des HC Bremen nicht zum Sieg. Sie musste sich in der Meisterrunde der Handball-Bundesliga dem TSV Allach mit 41:43 (24:21) geschlagen geben.

„Das waren zwei verschenkte Punkte“, bedauerte der HC-Trainer Tim Schulenberg den Spielausgang. Rund 150 Zuschauer sahen am Hastedter Jakobsberg im Schnitt alle 43 Sekunden ein Tor, auch die 24:21-Pausenführung der Gastgeber war mit dabei, aber der erhoffte Sieg fehlte. „Wir haben das Allacher Zusammenspiel von Rückraum und Kreis trotz wechselnder Abwehrformationen bis zum Schluss nicht in den Griff bekommen“, bemängelte Schulenberg. Dadurch glichen die Münchener erstmals zum 25:25 aus und setzten sich über 29:28 (39. Minute) vorentscheidend auf 42:35 ab (56.).

Die Bremer verschenkten damit im Kampf um die Viertelfinalplätze der deutschen Meisterschaft zwei wichtige Punkte, „jetzt können wir beim Tabellendritten VfL Gummersbach befreit aufspielen“, sagte Schulenberg.

HC Bremen: Kuhlmann, Plazinski; Dibowski (2), Laube (6), Scharnke (1), Berdar, Becker (4), Budelmann (12/6), Hermann (4), Westermeier (1), Fuhrmann (1), Steffens, Schluroff (1), Diering (1).

Nächste Spieltermine

 

17:15
1. Damen

Elsflether TB — HC Bremen

18:00
1. Herren

TuS Haren — HC Bremen

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TSG Altenhagen-Heepen

15:00
2. Damen

TS Woltmershausen — HC Bremen

17:30
2. Herren

HC Bremen — SV Werder