mJA: Krimi in Bremen

Im zweiten Spiel des Wochenendes trennten sich der HC Bremen und die JSG Balingen-Weilstetten mit 26:26 (11:15). Die Gastgeber gingen zunächst schnell in Front (3:0, 4.), doch kurz darauf eroberten die Gäste aus Süddeutschland die Führung mit einem 5:0-Lauf. Aus einem 5:2 (10.) machte Balingen ein 5:7 (15.). Diesen Vorsprung baute die JSG bis zur Pause auf vier Tore auf.

Nach Wiederanpfiff setzte sich Balingen durch zwei weitere Tore auf 11:17 (33.) ab, doch Bremen gab sich nicht geschlagen. Angeführt von Haupttorschütze Ragnar Diering kämpfte sich der HC auf zwei Treffer heran. Auch der Ausgleich ging auf das Konto des Beachhandball-Nationalspielers. Sekunden vor dem Ende verlor Balingen nach einer Auszeit den Ball, Diering netzte zum 26:26 ein.

In der Jugend-Bundesliga ist nun erst einmal Winterpause. In Meister- und Pokalrunde geht es Anfang Januar weiter.

Nächste Spieltermine