mJB: Gut gespielt und doch verloren
Spannendes Duell heute am Jakobsberg

Die männliche B-Jugend des HC Bremen verlor das Oberliga-Spitzenspiel beim verlustpunktfreien Tabellenführer TSV Burgdorf mit 23:30 (11:15). Hierbei boten die Bremer jedoch eine sehr ansehnliche Leistung, mit der das Trainergespann sehr zufrieden war. „Burgdorf ist das mit Abstand stärkste Team der Liga und wird auch bei der deutschen Meisterschaft eine gute Rolle spielen“, meinte Jörn Franke.
Über 4:4 erarbeitete sich Burgdorf einen 11:6-Vorsprung, nach einem Team-Timeout agierten die Gäste geschlossener und kamen durch Fynn Schluroff, Philipp Holst und Ragnar Diering auf 10:12 heran. Im zweiten Durchgang agierten beide Teams nahezu auf Augenhöhe, Burgdorfs Würfe waren jedoch noch präziser. „Uns haben einige wenige Prozentpunkte gefehlt“, analysierte Marten Franke. „In punkto Wurfeffizienz, kaltschnäuziges Gegenstoßverhalten und mutige Antizipation haben wir kleine Schwächen offenbart.“
Durch die 24:25-Niederlage von Bissendorf in Hildesheim ist das Rennen um den zweiten Platz zwischen diesen beiden Teams und dem HC Bremen wieder offen. Dadurch dürfte der heutige Vergleich des HC Bremen mit Eintracht Hildesheim (19 Uhr, Jakobsberg) zu einem besonders heißen Tanz werden.
HC Bremen: Kuhlmann, Plazinski; Holst (2), Till (3/1), Schluroff (4), Diering (5), Bruning, Laube, Berdar, Dibowski (3), Hülsmann, Westermeier (2), Wollin (1), Fuhrmann (3).

Nächste Spieltermine

 

20:00
1. Herren

HC Bremen — SG VTB/Altjuehrden

9:00
D-Jugend

ATSV Habenhausen — HC Bremen

16:00
B-Jugend

HC Bremen — TV Bissendorf

19:30
1. Herren

HC Bremen — TSG Hatten-Sandkrug

13:30
B-Jugend 2

HV Lueneburg — HC Bremen