mJB: Guter Start in die neue Saison
Wichtige Punkte gegen Schwanewede im ersten Punktspiel

Wie wichtig ein guter Start in die neue Saison sein kann, zeigte sich für die B-Jugend-Handballer der SG HC Bremen/Hastedt am Samstagabend: Nach dem am Ende klaren 27:21 (11:12) gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen atmete das Trainergespann des HC Bremen hörbar auf. „Die Anspannung vor solch einem Lokalderby zu Beginn der Saison  ist allen Spielern anzumerken. Keiner weiß genau, wo es steht“, erläuterte Marten Franke. Die hochmotiviert auftretende und um zwei Delmenhorster Akteure mit Zweitspielrecht verstärkten Schwaneweder um Coach Matthias Ruckh legten einen glänzenden Start hin und ging über 0:3 und 1:5 deutlich in Führung, weil die Angreifer des HC Bremen permanent mit hohen Würfen am Schwaneweder Torhüter Fabian Blumenröther scheiterten. Es dauerte lange, ehe Thies Hermann und Bjarne Budelmann ihre Farben auf 4:5 heranbrachten. Mehrmals verkürzten die Gastgeber vor der tollen Kulisse von knapp 200 Zuschauern auf ein Tor oder glichen aus, konnten jedoch im ersten Durchgang nie die Führung übernehmen. Als beim 11:12 die Seiten gewechselt wurden, hatten die Bremer gute zehn hundertprozentige Wurfchancen vergeben. „Uns war klar, dass unsere Spieler einfach nur besser werfen mussten, dann würden wir das Match erfolgreich bestreiten“, analysierte Jörn Franke. „Die erneute taktische Einstellung auf den Gegner brachte dann durchschlagenden Erfolg.  Während die Abwehr des HC Bremen den achtfachen Torschützen Cedric Scharnke jetzt besser in den Griff bekam, steigerte sich auch Torwart Ben Garrels. Im Angriff zog Bjarne Budelmann in hervorragender Weise die Fäden und glänzte nicht nur wegen seiner elf Tore. Sein Zusammenspiel mit Neuzugang Malte Till stellte die jetzt sichtlich müde werdenden Gäste vor große Probleme. Aus einem 19:16 schraubten Tjark Jöhnk und Kai Tiedje das Ergebnis auf 25:17, bei einem komfortablen Acht-Tore-Vorsprung hatte der Gastgeber das Lokalderby in souveräner Manier zu seinen Gunsten entschieden. „Der Sieg war verdient und sehr wichtig, wir sind auf dem richtigen Weg. Jetzt haben wir durch eine vierwöchige Punktspielpause den Rücken frei und bereiten uns intensiv auf die Deutsche Jugendmeisterschaft im Beachhandball in Nürnberg vor“, freut sich Marten Franke auf das bevorstehende Großereignis für sein Team. Unter dem Namen „Nordlichter U-17“ werden die Bremer auf der Sportanlage des ESV Flügelrad Nürnberg antreten. „Die Vorfreude ist bei allen riesengroß, und wie uns wetter.com verrät, erwarten uns beim Beachhandball im Frankenland sonnige Tage“, ergänzt  Jörn Franke.

Nächste Spieltermine

 

20:00
1. Herren

HC Bremen — SG VTB/Altjuehrden

9:00
D-Jugend

ATSV Habenhausen — HC Bremen

16:00
B-Jugend

HC Bremen — TV Bissendorf

19:30
1. Herren

HC Bremen — TSG Hatten-Sandkrug

13:30
B-Jugend 2

HV Lueneburg — HC Bremen