mJB/mJC: C-Jugend jetzt auf Rang drei
28:27 über Lingen bringt Niedersachsentitelkämpfe näher

Hastedt. Mit jeweils einem Sieg gestalteten die männliche C- und die B-Jugend der SG HC Bremen/Hastedt das Wochenende sehr erfolgreich. Während die B-Jugend zu einem 30:22 (17:10)-Sieg über die HSG Delmenhorst und damit der Qualifikation für die Oberliga-Endrunde näher kam, gelang der C-Jugend in einem dramatischen Spiel gegen den Mitkonkurrenten um den dritten Tabellenplatz, SG Lingen-Lohne, ein knapper 28:27-Sieg.

Ohne die am Sprunggelenk verletzten Ragnar Diering und Felix Laube trat die B-Jugend um die Spielgestalter Malte Till und Fynn Schluroff bei der HSG Delmenhorst an und musste in der Wehrhahnhalle ohne Haftmittel auskommen. Die Abwehr kam nur sehr schwer ins Spiel und musste den Gastgebern bis zum 8:8 mehrfach den Ausgleich gestatten. Dann gewann das Team um Deckungs­organisator John Westermeier deutlich an Stabilität und legte einen sauberen 9:2-Lauf zum 17:10-Halbzeitstand auf das Parkett. Malte Till zog in dieser Phase geschickt die Fäden, und der HC Bremen überzeugte mit schnellem Umschaltspiel und ideenreichen Kombinationen. In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel zusehends, die Gäste begingen zu viele technische Fehler, auch bedingt durch einige Wechsel.

Deutlich spannender ging es im Match der C-Jugend gegen den Meisterschaftsanwärter aus Lingen zu. Nach einem Blitzstart der von Paul Bonnet hervorragend geführten Bremer kam es über ein 4:1 und 19:6 zur 17:12-Pausenführung durch Nick Horstmann. Mit einer sehr offensiven Deckung agierten die Bremer gegen den körperlich deutlich überlegenen Gegner. Hier verdiente sich Linus Jöhnk ein Sonderlob für seine aufopferungsvolle Defensivarbeit. Im zweiten Durchgang hielten die Jungs des HC Bremen um den starken Yunus Uckac ihren Vorsprung bis zum 22:16, ließen dann jedoch einige ganz klare Chancen liegen und mussten die Gäste auf 22:21 herankommen lassen. In den Schlussminuten schraubten Yunus Uckac und Noah Duris das Resultat auf 28:26, das Lingen in der letzten Spielsekunde um ein Tor verkürzte.

Durch seinen Sieg kletterte der HC Bremen auf den dritten Tabellenplatz und schickt sich an, ernsthaft um die Teilnahme an der Niedersachen-Meisterschaft zu kämpfen.

Nächste Spieltermine

 

19:00
A-Jugend

HSG Handball Lemgo — HC Bremen

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TuSEM Essen

19:30
A-Jugend

VfL Horneburg — HC Bremen

20:00
1. Herren

HSG Hunte-Aue-Loewen — HC Bremen

11:20
E-Jugend

SG Findorff — HC Bremen