mJB: TV Bissendorf-Holte bärenstark

Die B-Jugend der SG HC Bremen/Hastedt enttäuschte bei ihrer 21:27-Heimpremiere gegen den bärenstarken TV Bissendorf-Holte. Beim 1:5-Rückstand zeigten sich zwischen den beiden Mannschaften deutliche Leistungsunterschiede. „Die Gäste waren uns als in allen Belangen überlegen“, analysierte der SG-Trainer Jörn Franke. „Sowohl in punkto Kraft und Schnelligkeit als auch in der individuellen Technik und der Reaktionsfähigkeit waren wir an diesem Tag eine ganze Klasse schlechter.“

Die Bremer glichen zwar noch einmal zum 8:8 aus, sie fielen aber anschließend durch individuelle Abwehrfehler und schlechtes Entscheidungsverhalten im Gegenstoß auf 9:16 zurück. Ohne Lukas Dibowski, Philipp Holst und Fynn Schluroff fehlten den Hastedtern aber auch Wechselmöglichkeiten. Ihr Mittelangreifer Malte Till, sonst stets einer der Besten, litt außerdem unter den Nachwirkungen einer Krankheit und konnte sein Team nicht wie gewohnt führen.

„Wir haben uns taktisch nicht klug verhalten und auch ungewohnte und technische Schwächen gezeigt“, stellte Marten Franke seinen Spielern nach Spielschluss kein gutes Zeugnis aus. Er fand aber auch eine Erklärung in der langen Beachhandball-Saison: „Natürlich haben wir sehr lange Beachhandball trainiert und konnten hier mit der Deutschen Meisterschaft einen riesigen Erfolg feiern. Dadurch haben wir erst spät mit dem reinen Hallentraining angefangen und sind noch lange nicht so weit wie Bissendorf.“ Das Trainerduo ist sich aber sicher, dass es mit ihrem ehrgeizigen Team den Anschluss an die Spitzenleistungen von Bissendorf schafft.

SG HC Bremen/Hastedt: Kuhlmann; Plazinski, Till (1/1), Schluroff, Diering (5), Bruning, Berdar (3), Laube (1), Hülsmann, Westermeier (4), Fuhrmann (7).

Nächste Spieltermine

 

15:00
2. Damen

TS Woltmershausen — HC Bremen

17:30
2. Herren

HC Bremen — SV Werder

20:00
1. Herren

HC Bremen — SG VTB/Altjuehrden

9:00
D-Jugend

ATSV Habenhausen — HC Bremen

16:00
B-Jugend

HC Bremen — TV Bissendorf