mJB1 / mJC: Hastedter Nachwuchs landet Auftaktsiege
Männliche Handball-B-Jugend gewinnt mit 34:25 - neuformierte C-Jugend kehrt mit 39:20 aus Osnabrück zurück

Hastedt. Zum Saisonauftakt konnten die beiden männlichen Nachwuchsmannschaften der B- und C-Jugend der SG HC Bremen/Hastedt ihre Spiele siegreich gestalten. Die neuformierte C-Jugend behielt mit 39:20 (21:11) die Oberhand bei der HSG Osnabrück, während die B-Junioren das als schwierig eingeschätzte Auftaktmatch beim VfL Horneburg sehr souverän mit 34:25 (16:8) gewannen.

Die von Jörn Franke und Thorben Kruse trainierte männliche C-Jugend legte auf dem Parkettboden der Osnabrücker Sporthalle einen Blitzstart hin (5:1) und baute ihren Vorsprung über 8:2 bis zum 15:6 kontinuierlich aus. „Leider haben unsere Jungs noch einige vermeidbare Fehler in der Abwehrarbeit begangen“, sagte Jörn Franke.

Er hätte sich gerne eine frühere und deutlichere Entscheidung gewünscht. „Die Mannschaft arbeitet erst seit wenigen Monaten unter Leistungsgesichtspunkten, da sind die auftretenden Leistungsschwankungen natürlich verständlich.“ Dennoch ist es der Anspruch des SG-Trainergespanns, diese Schwächen sehr rasch abzustellen“, erläuterte Jörn Franke.

In der Abwehr überzeugte insbesondere Karl Trompke, während im Angriff Nikias Scharnke, Nick Horstmann (je neun Tore) und Paul Bonnet besondere Akzente setzten. Der Neuzugang Marcel Baraniak zeigte auf der Torhüterposition, dass er sich rasch zu einer Verstärkung entwickeln kann. „Für uns ist es ein großer Vorteil, dass nahezu alle Spieler die Sportbetonte Schule Ronzelenstraße besuchen. Das Training dort ergänzt sich optimal mit dem Klubtraining. Die Spieler werden sich hoffentlich besonders gut und besonders schnell weiterentwickeln“, hofft Thorben Kruse.

Am Sonnabend empfängt die SG HC Bremen/Hastedt den mit 2:2 Punkten in die Saison gestarteten TV Georgsmarienhütte zur Heimpremiere um 15 Uhr am Jakobsberg.

SG HC Bremen/Hastedt: Baraniak; Duris (2), Bonnet (5), Trompke, Papin (6), Scharnke (9/2), Horstmann (9), Uckac (4), Jöhnk (2), Schaa (2), Dahm, Schreiber.

 

Die männliche B-Jugend zeigte sich am frühen Sonntagmorgen in Horneburg hellwach. Auf einem gemeinsamen Spaziergang stimmten die beiden Trainer Marten und Jörn Franke ihre Mannschaft auf die neue Saison ein. Auch ohne die verletzten Lukas Dibowski und Fynn Schluroff sowie den noch nicht spielberechtigten Philipp Holst, aber erstmals wieder mit Torwart Marten Kuhlmann, trat die SG HC Bremen/Hastedt im Alten Land überzeugend auf.

Der klugen Regie von Malte Till und Felix Laube verdankte der Gast einen starken Beginn. Die Führung wurde von 4:2 über 8:5 auf 16:8 ausgebaut. Sehr stark agierte im ersten Durchgang Ragnar Diering, der mehrfach seine individuelle Stärke demonstrierte. Beim Seitenwechsel hatten die Bremer mit ihrem Acht-Tore-Vorsprung mehr als nur eine Vorentscheidung herbeigeführt.

In der zweiten Halbzeit agierten die Hastedter nach einigen personellen Wechseln sehr zum Unwillen ihres Trainerduos recht nachlässig und ließen deutlich an Kampfkraft nach. Dennoch hielten die Bremer ihren Gastgeber stets in Schach und bauten die Führung am Ende auf neun Tore aus.

„Aus einer ausgeglichenen Mannschaft ragten neben Ragnar Diering der achtfache Torschütze Sören Fuhrmann sowie der starke Deckungsspieler John Westermeier heraus“, beschrieb der A-Lizenz-Inhaber Jörn Franke den Auftritt seines Teams.

Am kommenden Sonntag feiert die SG HC Bremen/Hastedt ihre Heimpremiere um 15 Uhr am Jakobsberg. Gegner wird der Spitzenreiter TV Bissendorf-Holte sein, der mit einem 39:21-Sieg in die Saison eingestiegen ist.

SG HC Bremen/Hastedt: Kuhlmann; Till (4), Diering (8), Bruning, Berdar (4), Laube (5), Hülsmann, Westermeier (5), Fuhrmann (8), Wollin.

Nächste Spieltermine

 

20:00
1. Herren

HC Bremen — SG VTB/Altjuehrden

9:00
D-Jugend

ATSV Habenhausen — HC Bremen

16:00
B-Jugend

HC Bremen — TV Bissendorf

19:30
1. Herren

HC Bremen — TSG Hatten-Sandkrug

13:30
B-Jugend 2

HV Lueneburg — HC Bremen