mJC: Hastedt feiert klaren 30:20-Sieg
Abwehrleistung ausbaufähig

Hastedt. Ein zweistündiges Auswahltraining am Vormittag, kompensiert durch ein gemeinsames Nudelessen, konnte die männliche C-Jugend der SG HC Bremen/Hastedt in der Handball-Oberliga nicht stoppen. Sie kehrte mit einem überlegenen 30:20 (18:13)-Erfolg von der HSG Schwanewede/Neuenkirchen ­zurück und hält als Fünfter (6:4 Punkte) den Anschluss zur Tabellenspitze.

Die Gäste um den früheren Schwaneweder Nikias Scharnke überzeugten mit einem hohen Spieltempo und sauberer Technik vor ­allem im Angriff. Dagegen zeigten sie in der Abwehr im Spiel eins-gegen-eins noch einige Schwächen. „An der Abwehrtechnik müssen wir weiter intensiv feilen“, waren sich die beiden Trainer Marten und Jörn Franke einig.

Im zweiten Durchgang überzeugte Marcel Baraniak im Tor mit etlichen gelungenen Paraden, während im Angriff der Kreisläufer ­Linus Jöhnk seine Chancen in Tore ummünzte. „Die Qualität unserer Kreisanspiele hat sich durch intensives Training stark verbessert, ebenso die Wurfqualität unserer Außenspieler, die jetzt vermehrt mit winkelvergrößernden Sprungfallwürfen operieren“, erläuterte Jörn Franke.

Als die Bremer Trainer vermehrt durchwechselten, fügten sich auch die neuen Spieler nahtlos ein und zeigten ihre Torgefährlichkeit. Sie erwarten am Sonntag um 16 Uhr den Tabellenzweiten TV Bissendorf-Holte am ­Jakobsberg.

SG HC Bremen/Hastedt: Baraniak; Duris (3), Bonnet (9), Scharnke (4), Horstmann (5/1), Uckac (3), Jöhnk (3), Schaa (1), Dahm (1), Geils, Schreiber (1).

Nächste Spieltermine

 

17:15
1. Damen

Elsflether TB — HC Bremen

18:00
1. Herren

TuS Haren — HC Bremen

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TSG Altenhagen-Heepen

15:00
2. Damen

TS Woltmershausen — HC Bremen

17:30
2. Herren

HC Bremen — SV Werder