mJC: Hastedter Aufholjagd kommt zu spät

Hastedt. Die Aufholjagd kam von der männlichen C-Jugend des HC Bremen zu spät. Der Tabellenvorletzte der Handball-Oberliga lag im Kellerduell bei der HSG Lingen-Lohne mit sechs Toren zurück (14:20/40.) und musste den Niedersachsen daher auch am Ende trotz aller Bemühungen mit dem 25:27 (8:10)-Endstand beide Punkte überlassen. „Meine Mannschaft hat nach einem verschlafenen Auftakt eine starke zweite Hälfte gespielt“, stellte der HC-Trainer Etienne Steffens fest.
Dass den Bremern die komplette Trendwende bei den Niedersachsen trotz der Aufholjagd nicht mehr gelang, lag daran, dass ihnen die Gastgeber im Zweikampf körperlich überlegen waren. Beim Steffens-Team überzeugte bei der knappen Niederlage Mathis Kante am Kreis als sicherer Vollstrecker, Luc Schreiber marschierte in der Torschützenliste der Liga mit insgesamt 43/16 Toren aus fünf Partien auf den elften Rang vor. An diesem Sonntag, 10. November, empfangen die Hastedter um 16.30 Uhr den zwei Punkte besseren Tabellensiebten OHV Aurich in der heimischen Halle am Jakobsberg und können dort einen neuen Anlauf zum Sieg nehmen.


HC Bremen: Gerardu; Kohaupt, Beckmann, Faßbender, Bartels (5), Schwarz (1), Schreiber (10/3), Kante (7), Lohse, Büschking, Feht (1), Thöne (1), Anders, Kutzschbauch.

Nächste Spieltermine

 

17:15
1. Damen

Elsflether TB — HC Bremen

18:00
1. Herren

TuS Haren — HC Bremen

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TSG Altenhagen-Heepen

15:00
2. Damen

TS Woltmershausen — HC Bremen

17:30
2. Herren

HC Bremen — SV Werder