mJC: Verbandstitelkampf greifbar
C-Jugend des HC Bremen zieht nach 30:28 an Fredenbeck vorbei

Die männliche C-Jugend des HC Bremen schob sich mit dem 30:28 (11:11)-Heimerfolg über den VfL Fredenbeck an den Niedersachsen vorbei mit zwei Punkten Vorsprung auf Rang drei vor (15:11 Zähler), das würde reichen, um bei der Verbandsmeisterschaft starten zu dürfen. Den Gastgebern fehlten im ersten Durchgang Kampf und Dampf. In der Pause rüttelte Trainer Marten Franke sein Team aber wach, das den körperlich überlegenen Niedersachsen von da ab mit einer kämpferisch aggressiven, offensiven Abwehr begegnete. Dahinter parierte Pierre-Maurice Kohaupt im Tor einige wichtige Würfe.

Im Angriff verstärkten die Bremer den Druck aus dem Rückraum oder sie räumten über die Außenpositionen ab. Hierbei traf der zwölffache Torschütze Luc Schreiber in wichtigen Phasen. Daneben gefiel der zweikampfstarke Julius Thöne, und Jakob Schwarz steigerte sich nach schwachem Start. Der HC Bremen setzte sich nach der Pause auf 15:12 ab und verteidigte seine Führung. Die endgültige Entscheidung fiel, als Luc Schreiber sowie Julius Thöne zum 29:26 trafen und Levin Bartels die offene Manndeckung des Gegners 28 Sekunden vor Schluss mit dem Treffer zum 30:27 beantwortete.

HC Bremen: Gerardu, Kohaupt; Beckmann (1), Bartels (3), Schwarz (4), Schreiber (12/3), Kante, Büschking, Feht (1), Bischoff, Schnocks, Thöne (9), Kutzschbauch (1), Knackstedt, Schmiemann.

Nächste Spieltermine

 

11:45
E-Jugend

HSG Schwanewede/Nk. — HC Bremen

16:00
1. Damen

HC Bremen — SV Werder Bremen

19:30
1. Herren

VfL Fredenbeck — HC Bremen

9:00
wD-Jugend

HC Bremen — ATSV Habenhausen

11:00
D-Jugend

HC Bremen — HSG Schwanewede/Nk.