Beach-EM: U18-Nationalmannschaft ist Europameister

Die DHB-Auswahl hat sich ihren Traum erfüllt: Bei den Beachhandball-Europameisterschaften der U18 sicherte sich der männliche Nachwuchs des Deutschen Handballbundes den Titel. Die Mannschaft von Konrad Bansa setzte sich mit 2:1 (14:16, 21:8, 6:2) gegen Polen durch. Torwart Moritz Ebert brillierte mit drei Paraden im Shoot Out und wurde zudem als bester Keeper des Turniers ausgezeichnet. Die weibliche U18 hatte sich zuvor bereits die Bronzemedaille gesichert.

„Glückwunsch an die jungen Männer unserer U18 zum Europameistertitel unter ihrem Trainer Konrad Bansa. Das ist eine grandiose Leistung“, gratulierte DHB-Präsident Andreas Michelmann, der das Finale im Livestream verfolgt hatte. „Ein weiterer Glückwunsch geht natürlich an unseren jungen Frauen der U18, die sich unter Alexander Novakovic den dritten Platz geholt hat. Er hat schon über längere Zeit dafür gesorgt, dass wir mit dem weiblichen Nachwuchs Anschluss an die europäische Spitze halten.“

Die deutsche Auswahl präsentierte sich im Finale von Beginn an stark und lag auch im ersten Durchgang in Front. Schwächen im Abschluss kosteten dann jedoch den ersten Satz, den Polen mit 16:14 für sich entschied. Im zweiten Satz agierte das DHB-Team dann souverän, auch Moritz Ebert zeigte starke Paraden. So stand nach zehn Minuten ein deutliches 21:8 auf der Anzeigentafel.

Die Entscheidung über den Titel musste so im Shoot Out fallen – und erneut konnte sich das Team von Bansa auf ihren Keeper verlassen. Ebert wehrte drei Penaltys der Polen ab und löste mit der letzten Paraden grenzenlosen Jubel beim DHB-Nachwuchs aus. Beste Werfer waren Fynn Hangstein (14 Punkte) und Emil Paulik (10).

Nächste Spieltermine

 

17:15
1. Damen

Elsflether TB — HC Bremen

18:00
1. Herren

TuS Haren — HC Bremen

19:30
A-Jugend

HC Bremen — TSG Altenhagen-Heepen

15:00
2. Damen

TS Woltmershausen — HC Bremen

17:30
2. Herren

HC Bremen — SV Werder